Die tolle Geschichte rund um den Herbstmarkt Uzwil wird weitergeschrieben. Immer mehr Zuschauer pilgern ans grösste Uzwiler Fest. Das freut auch die Aussteller und Vereine, welche sich in diesem Jahr besonders ins Zeug legten.

Der Herbstmarkt Uzwil startete schon am Freitagmittag fulminant. Der Sonnenschein lockte viele Besucher zum Mittagessen an. Alle Festbeizen waren bis auf den letzten Sitzplatz gefüllt. Auch am schulfreien Nachmittag war Hochbetrieb angesagt. Auf der Bahnhofstrasse war am frühen Nachmittag kaum mehr ein Durchkommen. Und der Besucheraufmarsch nahm gegen Abend gewohntermassen nochmals zu. Die warmen Temperaturen liess Tausende bis weit nach Mitternacht im Freien feiern. Im Tunnel tanzte das Partyvolk bis 5 Uhr. 

 

Der Samstag stand im Zeichen der Familienunterhaltung. Besonders beliebt waren das Kinderparadies und die Unterhaltungsshows auf der Herbstmarkt-Bühne. Clown Pepe und die Zumba-Kids waren die grossen Zuschauermagnete und füllten das Festzelt bis auf den letzten Platz. Schon die Sportlerehrung lockte viel Publikum ins Festzelt. Zur Überraschung aller wurde die Uzwiler Eishockeylegende Mathias Seger mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Der prominente Gast war persönlich vor Ort und zeigte sich erfreut.

 

Erfreulicherweise gibt es keine nennenswerten Zwischenfälle zu verzeichnen – dies trotz dem grossen Zuschaueraufmarsch. Auch das Fazit der 80 Aussteller und zwölf Vereine fällt sehr zufrieden aus. Sie zeigten sich in diesem Jahr besonders innovativ. Und das prägt den Herbstmarkt Uzwil. Der Erfolg ist das Ergebnis einer aktiven Region.